layout1.jpg
Kochen fängt beim Einkaufen an.
 
 

Crêpe mit Champignons- und Spinatfüllung

Crêpe mit Champignons- und Spinatfüllung
Fotos zu den Rezepten: Natalia Rüdisüli
 

Zutaten


150 g Ruchmehl
2 EL saurer Halbrahm
Für die Champignonsf?llung:
0.50 Stk. Zwiebel
300 g Champignons
1 TL Zitronensaft
2  bis  3 EL Wasser
Salz & Pfeffer
1  bis  2 EL saurer Halbrahm
wenig Muskatnuss
Salz & Pfeffer
0.50 dl fettfreie Gemüsebouillon
1 Prise Salz
3 Stk. Eier
1.50 dl Wasser
1.50 dl Milchdrink
  Für die Spinatf?llung:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 g Spinat, gefroren (tiefgekühlt)
nach Belieben Küchenkräuter

Zubereitung

Das Rezept ergibt pro Person 2 kleine, dünne Crêpes.

Ruchmehl in eine Schüssel geben, Salz beigeben. Eier mit Wasser und Milch gut verrühren.
Mehl mit der Flüssigkeit von der Mitte aus zu einem Teig rühren.
Den Teig bei Zimmertemperatur zugedeckt ca. 30 Min. ruhen lassen. Crêpes in einer mit wenig Oel ausgepinselten Teflonpfanne dünn ausstreichen und ausbraten.
Tipp: Die Crêpes können am Vorabend vorbereitet und ausgebraten werden. Vor dem Essen die Crêpes auf einem mit Backtrennpapier ausgelegtem Blech im Backofen kurz aufwärmen und dann füllen.

Champignonsfüllung:
Zwiebel in einer mit wenig Oel ausgepinselten Pfanne glasig dünsten. Champignons gewaschen, gerüstet, in Scheiben geschnitten beigeben, kurz mitdünsten. Mit Wasser und Zitronensaft ablöschen.
Mit Salz und Pfeffer würzen, auf kleinem Feuer 5-10 Min. dämpfen. Restliche Flüssigkeit leicht einkochen. Den sauren Halbrahm zusammen mit den gehackten Peterli, Oregano (oder Provençalkräuter) kurz vor dem Servieren beifügen.

Spinatfüllung:
Zwiebel und Knoblauchzehe hacken und in einer mit wenig Oel ausgepinselten Pfanne andünsten. Spinat aufgetaut und gut abgetropft beifügen, kurz mitdünsten, mit Gemüsebouillon ablöschen. Würzen und zugedeckt bei kleiner Hitze 10-15 Min. dünsten.
Den sauren Halbrahm kurz vor dem Servieren beigeben.
Anrichten:
Füllungen auf die eine Seite der Crêpe geben und mit der anderen überschlagen.

Alle Rezepte sind für vier "Minu-Portionen" berechnet.
 
 

Weitere Rezeptvorschläge

Kartoffelgratin Savoyer Art
Thonsalat
Pouletbrüstli im Teig
Pouletgeschnetzeltes
Marmorcake
 

Migros Kulturprozent