layout1.jpg
Kochen fängt beim Einkaufen an.
 
 

Chinesisches Nudelgericht

Chinesisches Nudelgericht
Fotos zu den Rezepten: Natalia Rüdisüli
 

Zutaten


180 g chinesische Nudeln
360 g Gemüse (Rüebli, Lauch, Sojasprossen, Chinakohl)
0.50 Stk. Zwiebel
1.50 dl fettfreie Gemüsebouillon
2 EL Sojasauce

Zubereitung

Nudeln im Salzwasser al dente kochen.
Gemüse waschen und rüsten. Gemüse in feine Streifen schneiden. Zwiebel fein hacken und in einer mit wenig Oel ausgepinselten Pfanne (Evtl. Wok) andünsten, das Gemüse beigeben, mitdünsten.
Gemüsebouillon beigeben, würzen und das Gemüse fertiggaren (es soll noch knackig sein). Die Nüdeli unter das Gemüse mischen und mit Sojasauce abschmecken.
Tipp:
Das Gericht kann mit ca. 160-200 g geschnetzeltem Geflügelfleisch (Zubereitung siehe sep. Rezeptur unter Pouletgeschnetzeltes)oder mit gut marinierten und angebrateten Tofuwürfeli (Zubereitung siehe sep. Rezeptur unter Tofu-Bolognese) ergänzt werden. Zusammen mit einem Salat wird das chinesische Nudelgericht zu einer vollständigen Mahlzeit.


Alle Rezepte sind für vier "Minu-Portionen" berechnet.
 
 

Weitere Rezeptvorschläge

Curry-, Paprika- und Kräutersauce für Gemüse-Dip
Müscheli-Gratin
Mais-Apfelsalat
Lasagne (Gemüse- und Fleisch)
Minu Frühstück
 

Migros Kulturprozent