Coole Rezepte

Weitere Rezeptvorschläge

layout1.jpg
Kochen fängt beim Einkaufen an.
 
 
 

Grittibänz nach Minu

Grittibänz nach Minu
Fotos zu den Rezepten: Natalia Rüdisüli
 

Zutaten


1 kg Ruchmehl
2.50 TL Salz
2 TL Zucker
60 g Butter
1  bis  1.50 Würfel Frischhefe
3 dl Milchdrink
3.50 dl Wasser

Zubereitung

Ruchmehl in eine Schüssel geben. Salz und Zucker unter das Mehl mischen. Butter in Flocken zugeben. Frischhefe im lauwarmen Milch-Wasser-Gemisch auflösen.
Mehl mit der Flüssigkeit von der Mitte aus anrühren. Den Teig gut kneten bis die Oberfläche glatt, geschmeidig ist und der Schnitt Bläschen aufweist. Zugedeckt an der Wärme um das Doppelte aufgehen lassen.

Grittibänz formen
Den Gesamtteig in 10 Portionen teilen. Jede Portion oval formen und Kopf, Arme sowie Beine einschneiden. Den Grittibänz beliebig mit "Teigröllchen/-resten" verzieren (z.B. Kravättli, Hosenträger, Mütze, Gurt etc.). Für die Augen können Rosinen verwendet werden. Am Schluss den Grittibänz auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen, mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen 20 - 30 Minuten bei 200 - 220°C backen.

(Die Rezeptur für den Grittibänz ist hier ausnahmsweise für 10 Portionen berechnet.)

Alle Rezepte sind für vier "Minu-Portionen" berechnet.
 
 

Migros Kulturprozent

 
Bärenhunger-Pasta
Chinesisches Nudelgericht
Frühlings-Lasagne
Gefüllte Kartoffeln
gefüllte Teigwarenmuscheln